Ihr Nichtschlagende Verbindungen Shop

Ghost Horror House (Blu-ray)
5,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Leroux Universität ist eine der renommiertesten Schulen an der Ostküste und ihre sagenumwobenen Studentenverbindungen sind über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Während der jährlichen...

Anbieter: VIDEOBUSTER.de
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Sie haben zu Göttingen studieret?
10,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Zwei Schriftsteller reisen durch Deutschland und machen in Göttingen Station. Ihre Erlebnisse und Eindrücke werden zu literarischen Berichten und Reportagen, die schließlich, in mehreren, dicken Bänden gedruckt, seit langem in den Bibliotheken Staub ansetzen. In Antiquariaten sind die Bücher so gut wie nicht zu finden!Der Satiriker und Philosoph Karl Julius Weber hatte 1791 in Göttingen studiert und erinnert sich Jahre später an Professoren, Studenten und Stadtbürger.Der Franzose Jules Huret schreibt um 1900 Reportagen über das deutsche Kaiserreich, als Korrespondent von Le Figaro werden ihm überall bereitwillig Türen und Tore geöffnet. In Göttingen lernt er das Leben in den Studentenverbindungen kennen und ist bei Bier-Comments und Mensuren dabei.Aber was sind Sumpfmusikanten? Aschantis bringen Gülle? Und wieso Salamanca? Als Gimmick ein paar Limericks. Ein Lesebüchlein.

Anbieter: buecher
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Academia (Zeitschrift)
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

High Quality Content by WIKIPEDIA articles! Die Academia ist seit 1888 bis heute die Verbandszeitschrift des Cartellverbandes der katholischen deutschen Studentenverbindungen (CV), die im zweimonatigen Rhythmus erscheint. Die erste Ausgabe der "Academia" erschien am 20. Mai 1888 auf Initiative von Dr. Hermann-Joseph Wurm. Wurm über den Sinn und Zweck der Academia in der ersten Ausgabe 1888: "Da die Academia nur den Interessen des CV dienen soll, so selbstverständlich Politik und Polemik in ihr keine Stelle finden. So möge sie denn hinausziehen, Kunde zu bringen von Leben und Streben im CV, beizutragen zum treuen Zusammenhalten aller Cartellbrüder zu helfen zum Vivat, Crescat, Floreat Cartellverband !" Weiter erläutert Wurm: "Die Academia entstand nicht aufgrund eines Beschlusses des CV, sondern ist ein reines Privatvergnügen von mir."[1] Gedruckt wurde die erste Ausgabe in der Buchbinderei Franz Quick in Warburg.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Die Entwicklung der Burschenschaften an der Uni...
26,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Essay aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - 1848, Kaiserreich, Imperialismus, Note: 1,0, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Institut für Geschichtswissenschaft), Veranstaltung: Gründung und Anfangsjahre der Universität Bonn, Sprache: Deutsch, Abstract: Noch heute sind Studentenverbindungen ein fester Bestandteil der inhomogenen Studentenschaft der Universität Bonn. Ihr heutiger Einfluss ist jedoch deutlich geringer, als noch Ende des 18. bis Anfang des 19. Jahrhunderts, als noch über die Hälfte aller Studenten korporiert waren. Auch die Übrigen, die sogenannten 'Freistudenten', nahmen die Verbindungen als ihren gesellschaftlichen Mittelpunkt wahr; denn wenn man nicht selbst Mitglied war, kannte man mit grosser Wahrscheinlichkeit einen Kommilitonen, der 'aktiv' war und gastierte des Öfteren bei einer Studentenverbindung, welche zu Beginn des 19. Jahrhunderts ausschliesslich als Landsmannschaften auftraten. Sie dienten dazu, heimatliches Brauchtum zu pflegen, Mitgliedern in der Fremde Schutz zu gewähren, und diese zu einem sittlichen, wissenschaftlichen und ehrenhaften Leben zu erziehen. Die in der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts gegründeten Burschenschaften setzten sich vor allem für liberale, bürgerliche Freiheitsrechte und die Einigung Deutschlands ein. Unter dem Zeichen der letzten Forderung hatten sie ebenso das Ziel, die gesamte Studentenschaft einer Universität in einer Verbindung zu vereinen. Dies zeigt allein schon der gewählte Name. Anders als die Landsmannschaften und Corps, welche sich nach einzelnen deutschen Regionen benannten (z.B. Rhenania für Studenten aus dem Rheinland, Guestphalia für Westfalen) und damit symbolisch für die Kleinstaaterei standen, bezeichnete sich diese neue Form der Verbindung nach der damals üblichen Bezeichnung für einen Studenten: Bursch. Somit meinte Burschenschaft ursprünglich nichts anderes als Studentenschaft. Das vorliegende Essay soll einen knappen Überblick, angefangen bei der Bonner Universitätsgründung und mit den Revolutionsjahren 1848/49 endend, über die burschenschaftliche Bewegung in Bonn ermöglichen.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Von Rechtsquellen und Studentenverbindungen, La...
4,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Die vier in diesem Band vereinten Texte stellen die Ergebnisse neuester Forschung zur Rostocker Universitätsgeschichte vor. Was sie vereint, ist das Bestreben nach einer intensiven Durchsicht und Auswertung vorhandenen Quellenmaterials. So trägt Christian Halbrock auf der Basis der Unterlagen der DDR-Staatssicherheit Erkenntnisse zu 'politisch abweichendem Verhalten' an der Universität Rostock zusammen, bei denen Haltungen vorherrschen, die sich mit den Begriffen 'Verweigerung', Protest und Widerstand fassen lassen. Harald Lönnecker nimmt mit seiner archivalischen Studie das Rostocker Studentenvereinswesen seit dem späten 18. Jahrhundert bis 1935 in den Blick, während Susi-Hilde Michael die wesentlichen normativen Rechtsquellen der Universität Rostock für das 15. und 16. Jahrhundert einer genaueren Prüfung unterzieht. Ralf Modlich stellt den Pionier der deutschen Lateinamerikanistik Adalbert Dessau (1928-1984) vor, der das Fach in Rostock aufgebaut hat und durch seine internationalen Kontakte von besonderer Bedeutung für die Hochschule wurde.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Rauter, N: Allgemeine Entstehung von Studentenv...
9,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Erscheinungsdatum: 12.12.2014, Medium: Taschenbuch, Einband: Kartoniert / Broschiert, Titel: Allgemeine Entstehung von Studentenverbindungen und die Studentenverbindungen im Baltikum des 19. Jahrhunderts, Autor: Rauter, Niels, Verlag: GRIN Verlag, Sprache: Deutsch, Schlagworte: Europa, Rubrik: Geschichte // Neuzeit, Seiten: 16, Informationen: Booklet, Gewicht: 40 gr, Verkäufer: averdo

Anbieter: averdo
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Verantwortungsvolle Wissenschaft
62,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Das Thema 'Verantwortungsvolle Wissenschaft' stand im Zentrum eines Akademischen Forums, das der Cartellverband der katholischen deutschen Studentenverbindungen 2008 im Rahmen seiner Jahrestagung in Bonn erstmals veranstaltete. In vier Fachsektionen zu den Themen 'Medizin und Lebenswissenschaften', 'Natur- und Technikwissenschaften', 'Rechts-, Staats- und Wirtschaftswissenschaften' sowie 'Theologie und Geisteswissenschaften' wurden herausragende wissenschaftliche Arbeiten vorgestellt und diskutiert. Eine themenübergreifende Podiumsdiskussion führte die Erträge zusammen. Mit der Publikation der Beiträge will der Cartellverband zum einen auf das hohe wissenschaftliche Potential der grössten studentischen Vereinigung Deutschlands hinweisen, liefert zum anderen aber auch wertvolle Impulse in der Debatte um die Verantwortung der Wissenschaft. Aus den Blickwinkeln der verschiedenen Disziplinen verdeutlicht der Band, dass Angehörige des Cartellverbandes nicht nur Spitzenleistungen in Wissenschaft und Forschung erbringen, sondern dass es sich bei ihren Arbeiten auch immer um werthaft orientierte Beiträge handelt.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Und in Jene lebt sich's bene
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Seit ihrer Gründung vor über 450 Jahren bestimmt die Universität maßgeblich das Leben und die Entwicklung der Stadt Jena.Das alte akademische Leben der Studenten, ihre Traditionen, Bräuche und Verbindungen sollen mit diesem Buch in Erinnerung gebracht werden.Im 19. und 20. Jahrhundert war es nach der Einführung der Postkarte Brauch, sich mit dieser kurze Nachrichten und Grüße zu senden. Neben einem Exkurs in die Geschichte der Postkarte vermitteln Abbildungen alter Jenaer Ansichtskarten, Couleurpostkarten und Wappenblätter Jenaer Studentenverbindungen und Postkarten mit Studentenmotiven Erinnerungsstücke einer vergangenen Kommunikationskultur.

Anbieter: Dodax
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Die Studentenverbindungen in Frankfurt Oder
13,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Studentenverbindungen in Frankfurt Oder ab 13.5 € als Taschenbuch: . Aus dem Bereich: Bücher, Wissenschaft, Geschichte,

Anbieter: hugendubel
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Sprache der Studentenverbindungen - nationalist...
6,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Sprache der Studentenverbindungen - nationalistisch geprägte Sprachnormen ab 6.99 EURO 1. Auflage

Anbieter: ebook.de
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Deutsch-jüdische Selbstbilder am Beginn des 20....
13,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Examensarbeit aus dem Jahr 2001 im Fachbereich Geschichte Europa - Deutschland - 1848, Kaiserreich, Imperialismus, Note: 1,0, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Historisches Seminar), Sprache: Deutsch, Abstract: Zum Gegenstand dieser Arbeit Im Rahmen einer Untersuchung deutsch-jüdischer Selbstbilder und der Entfaltung jüdischer Identität muss notwendigerweise die Frage nach dem Empfinden der eigenen Identität unter deutschen Juden gestellt werden. Wie die Zusammensetzung des Wortes 'Selbstbild' bereits ausdrückt, zieht die Ermittlung eines solchen eine Analyse der Turnvereine, Jugendgruppen und Studentenverbindungen von innen heraus nach sich. Das bedeutet, dass sich die Untersuchung hinsichtlich des Quellenmaterials vor allem auf das von den jüdischen Vereinen selbst produzierte Material stützt. Würden beispielsweise Zeugnisse der 'Deutschen Turnerschaft', des 'Wandervogels' oder des 'Vereins Deutscher Studenten' in gleichem Masse berücksichtigt, ergäbe sich kein ausdrückliches Selbstbild. Das bedeutet jedoch nicht, dass diese Materialien grundsätzlich unberücksichtigt bleiben können. Es besteht die Notwendigkeit, deutsch-jüdische Selbstbilder im Kontext ihrer Umwelt zu betrachten. Gegenstand der Untersuchung bilden drei Arten von Organisationen: Turnvereine, Jugendgruppen und Studentenverbindungen. Der begrenzte Umfang dieser Arbeit macht es notwendig, sich teilweise auf eine exemplarische Untersuchung der genannten Gruppen zu beschränken. Innerhalb der Turnerschaft, der Jugendorganisationen und der Studentenschaft konzentriere ich mich daher auf jeweils einen Verein. Wie sich zeigen wird, ist dies jedoch nicht für alle genannten Gruppen in gleichem Masse möglich. Innerhalb der 'Jüdischen Turnerschaft' wird der Berliner Turnverein 'Bar Kochba' genauer betrachtet. Da sich die einzelnen Vereine der 'Jüdischen Turnerschaft' ideologisch jedoch nicht stark voneinander unterschieden - alle waren national-jüdisch bzw. zionistisch orientiert -, wird die Untersuchung zum Teil auf die 'Jüdische Turnerschaft' in ihrer Gesamtheit ausgeweitet. Anders stellt sich die Situation für die jüdische Jugend dar. Unter die Bezeichnung 'Jüdische Jugendbewegung' fielen zahlreiche Gruppen, die in ihrer ideologischen Ausrichtung völlig verschieden waren. Das Spektrum der sogenannten 'Jugendbewegung' umfasste deutsch-nationale, religiöse und zionistische Gruppen. In der vorliegenden Arbeit beschränke ich mich daher auf die Untersuchung einer einzigen Gruppe, nämlich des zionistisch orientierten 'Jüdischen Wanderbundes Blau-Weiss'. ...

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot
Die Harzreise, Hörbuch, Digital, 1, 136min
9,95 € *
ggf. zzgl. Versand

Heinrich Heine beschreibt seine Reise von Göttingen durch den Harz über den Brocken bis nach Ilsenburg. Um 1824 in der Zeit des Vormärz, war es für Göttinger Studenten völlig normal eine Reise zu Fuß in den Harz zu vollziehen. Da Heine wegen eines Duells zeitweise von der Universität verwiesen worden war, begibt er sich zeitlich ungebunden auf den vierwöchigen Weg. Statt wie in einem klassischen Reisebild jener Zeit zu erwarten, beschreibt Heine zum Teil nur rudimentär die Stationen seiner Reise. Er gibt sich vielmehr geistigen und dichterischen Höhenflügen hin und berichtet neben seinen ausschweifenden Naturbeschreibungen auch mit spöttischem und bissigem Unterton über die verschiedensten Menschen und Zeitgenossen, denen er auf seiner Reise begegnet. Thematisiert werden hierbei insbesondere seine Ausgrenzung aus den Studentenverbindungen, die Universität sowie der aufkeimende "deutsche Nationalismus". Kritik an den damaligen gesellschaftlichen Verhältnissen, gespickt mit einer gehörigen Portion Spott und Ironie wird hier besonders bemerkenswert und amüsant unter dem Deckmantel eines Reisebildnisses dargeboten. 1. Sprache: Deutsch. Erzähler: Horst H. Vollmer. Hörprobe: http://samples.audible.de/bk/swrm/000763/bk_swrm_000763_sample.mp3. Digitales Hörbuch im AAX Format.

Anbieter: Audible
Stand: 25.11.2020
Zum Angebot

Stöbern Sie durch unser Sortiment


Alle Angebote

Eine Auswahl unserer Shops

Häufig gesucht